Judoabteilung TV-Niederstetten

Judo – mehr als nur Sport!

Kyu-Gürtelprüfung und Hallenübernachtung

Kyu-Gürtelprüfung und Hallenübernachtung

Nach langer Vorbereitung und zusätzlichen “speziellen” Gürtelprüfung Trainingseinheiten, welche u.a. auch Samstags stattfanden, stellten sich am letzten Wochenende vor den Herbstferien insgesamt 17 Judokas den strengen Augen von Jenny Käss-Zinßer (1. Dan) und Joachim Kollmar (3.Dan) der Prüfung zur nächsthöheren Gürtelfarbe. Herr Kollmar ist der Prüfungsreferent des Württembergischen Judo Verbandes. Seine  Aufgabe ist es außer den Judokas auch die Prüfung zu prüfen.

Aufstellen zum Trainingsbeginn

Aufstellen zum Trainingsbeginn

Ob Einhaltung der Anmeldefrist, Vollständigkeit der Unterlagen, Vorbereitung der Prüflinge, Aufbau und Durchführung der Prüfung, etc..In allen Punkten konnte er Jenny Käss-Zinßer und der Judoabteilung des TVN, vertreten durch Abteilungsleiter Uwe Ludewig, Lob und Anerkennung aussprechen.

Bereits am 06.10.2017 konnten 8 Judokas Ihre Prüfung zum weiß-gelben Gürtel mit Erfolg ablegen.

Auch am Samstag wurden die restlichen Anfänger geprüft, um das Recht den weiß-gelben bzw. auch den gelben Gürtel tragen zu dürfen.

Fragen an Selbstverteidigungstrainer Joachim Kollmar

Fragen an Selbstverteidigungstrainer Joachim Kollmar

Dabei geht es ins Besondere um die Grundlagen des Judo.

Fallen, nach rechts, links und nach hinten ohne sich oder anderen weh zu tun. “Ukemi” genannt ist das erste was man im Judo lernt und das erste was geprüft wurde. Im Stand mussten mehrere Würfe gezeigt werden. Dabei wurde besonders darauf geachtet den Partner “kontrolliert” zu Fall zu bringen und diesen im Boden mit den erlernten Techniken “sicher” zu halten. Auch aus der Bewegung wie z.B. in gestellten Kampfsituationen, wurden die Judokas geprüft um das Erlernte auch in die Praxis umzusetzen zu können. Im Randori/Übungskampf zeigte es sich , ob der Teilnehmer die 10  Judowerte, wie Mut, Respekt, Höflichkeit, etc. verinnerlicht hat.

Techniktraining mit Joachim Kollmar

Techniktraining mit Joachim Kollmar

Das recht und die Verpflichtung den weiß/gelben Gürtel zu tragen hat nun Linda Mühleck, Paul Hermann, Laurenz Vix, Jonathan Naumann, Leja Lemmer, Gabriel Hein, Jan Lewosinski, Tim Gacek und Milena Bullinger.

Den gelben Gürtel zu tragen hat sich Maria Elisabeth Liebig, Maxim Götz, Leon Hein und Corbinian Müller verdient.

In der Zweiten Gruppe wurde von 6. bis zum 4. Kyu geprüft. Das sind die Gürtelfarben Gelb/orange, orange und orange/grün.

Die Prüfungsfächer sind dieselben, allerdings werden die Inhalte umfangreicher und schwieriger.

Bei den Ukemi kommt noch die Judorolle nach vorne mit aufstehen und liegenbleiben, sowie der freie Fall dazu. Hierbei handelt es sich um einen Sprung nach oben der mit einem halben Salto abschließt.

Bei den Bodentechniken müssen jetzt auch Würger und Armhebel gezeigt werden.

Im Stand wurden Hüfttechniken (Koshi-Waza), Handtechniken (Te-Waza), Fußtechniken (Ashi-Waza) sowie Selbstfall-/Opfertechniken (Sutemi-Waza) gefordert. Außerdem die ersten Würfe auf einem Bein, sowie das bereits Erlernte im Prüfungsfach “Vorkenntnisse” abgefragt.

Das Recht und die Verpflichtung den Gelb/orangen Gürtel (6. Kyu) zu tragen haben nun: Rafael Popp, Mika Festerling und Felix Mühleck.

Den Orangenen Gürtel (5. Kyu) haben sich Amy und Tom Deckert, sowie Jason Franke verdient.

In der zweiten Gruppe wurde der 4. Kyu geprüft. Das ist die orange/grüne Gürtelfarbe.

Die Prüfungsfächer sind dieselben, allerdings werden die Inhalte umfangreicher und präziser abverlangt. Dies wäre z.B. eine Verkettung vom Halten zum Hebeln oder ein Umdreher, des auf den Kniestand befindlichen Gegners, um diesen unschädlich zu machen.

Evelyn Surkov und Marcel David Harrison sind nun stolze Träger des orange/grünen (4.Kyu) Gürtels.

Ab dem grünen Gürtel erwirbt sich der Judo Schüler die „höheren Weihen“ seiner Ausbildung. Er schließt damit seine Grundausbildung ab!

Dies zeigt sich in dem zusätzlichen Prüfungsfach Kata. Kata (jap. Form) ist im Judo die zeremonielle Vorführung einer Abfolge von Techniken. Hierbei ist jede Bewegung vorgegeben. Bei einer Kata Vorführung sieht man, ob ein Judoka den Sinn und die Funktionsweise der Techniken verstanden und verinnerlicht hat.

Um den 3. Kyu zu erlangen mussten Nadine und Cinja Metzger, Isabelle Düll, Marvin Redeker und Johann–Sebastian Nörr die Gruppe der Hüftwürfe aus der Nage No Kata (Jap. Form des Werfens) sowie ihre neu erlernten Techniken im Boden und Stand  zeigen. Dies haben sie mit bravour gemacht und dürfen nun den Grünen Gürtel tragen.

Allen Prüflingen, Gratulation zum Erreichen der höheren Graduierung!

Viel Wissen wurde vermittelt

Viel Wissen wurde vermittelt

Den Trainern Uwe Ludewig, Sandra Lembke, Volker Kehrbaum, Jenny Käss-Zinßer, Kevin Hein und Florian Götzelmann, sowie allen weiteren Helfern vielen Dank für die Zeit, Mühe und Geduld die sie für das Vorbereitungstraining aufgebracht haben.

Sie haben wesentlich zum guten Gelingen der Prüfung beigetragen!

Nach Abschluss der Gürtelprüfung wurde noch ein Übernachtungs-/und Trainingswochenende durchgeführt.

Bei gutem Essen, einer Judosafari bzw. Judo Sportabzeichen und Technik Trainingseinheiten, konnten die Teilnehmer ihr erlerntes Wissen festigen und ausbauen.

Morgengymnastik und ein Kinoabend ließen keine Wünsche offen!

Auch die Eltern haben, neben dem Seniorenhaus Köhler, mit Spenden und tatkräftiger Unterstützung mitgeholfen, dass dieser Event ein Erfolg wird.

Dazu noch einmal ein herzliches Dankeschön!

Am Sonntag konnten dann die Teilnehmer mit einem gemeinsamen Abschlussessen die Herbstferien beginnen lassen.

Selbstverteidigungstraining mit Joachim Kollmar

Selbstverteidigungstraining mit Joachim Kollmar

Joachim Kollmar ist auch Selbstverteidigungstrainer und  Gewaltpräventionstrainer der Polizei. Beim Wochenende mit Hallenübernachtung für Jugendliche, hat er uns einen Einblick in die Selbstverteidigung gegeben. Dieses Thema wird künftig einen höheren Stellenwert bei den Niederstettener Judokas haben.

Es ist geplant Selbstverteidigungs- / Behauptungs -Lehrgänge in Niederstetten, auch für nicht Judokas , anzubieten.

In den vor kurzem begonnenen Anfängerkurs für Kinder (ab 6 Jahren) kann man noch einsteigen. Trainingszeiten : Di. 18:00 – 19.30 Uhr  und Fr. 18:00 – 19:45 Uhr.

Erwachsene und Jugendliche, die sich für Judo interessieren, sind auch herzlich eingeladen: Trainingszeiten: Di. und Fr. 19:45-21:15 Uhr.

Oder kommen Sie doch einfach mal zum Reinschnuppern vorbei.

, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.